MUSEUMSDORF GLASHÜTTE

 

Sonderausstellung: Mongolien

28. April - 14. Juli

Ausstellungsdauer: 28.04 – 14. 07.2019

Ort: Hüttenbahnhof

Seit nunmehr drei Jahren fährt der akademisch ausgebildete Künstler
Karsten Wittke regelmäßig in die Mongolei, vor allem in die Nordmongolei nach Murun, der Partnerstadt von Baruth/ Mark. Er betreu dort entwicklungspolitishe Projekte der beiden Städte, die dort vor Ort mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit in dem Bereich Wasser und berufliche Bildung umgesetzt werden.

Für den bildenden Künstler ist die Mongolei schon seit früher Jugend ein „Sehnsuchtsort“, mit den Assoziationen von unendlicher Weite, nomadischer Lebensweise und karger Steppenlandschaft. Die Realität weich davon natürlich ab. Dennoch beschäftigt Karsten Wittke die Faszination, für diese Landschaften Bilder zu finden und zu malen, intensiv und nachhaltig.

 

Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog